Betriebliche Ausbildung muss wieder attraktiver werden

Damit eine berufliche Ausbildung im Betrieb wieder Interessanter für Schulabgänger wird, muss sich einiges tun, denn die Anforderungen verändern sich.

„Ausbildung ist ein wichtiges Instrument, um den Fachkräftebedarf für das eigene Unternehmen zu sichern. Das ist heute wichtiger denn je“, erklärte der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main auf der Ausbildungsmesse „gOFfit“, die am 8. und 9. Mai 2015 in der Stadthalle Offenbach stattfand.

Im vergangenen Herbst habe rund jedes 5. Unternehmen im IHK-Bezirk offene Stellen nicht besetzen können. „Im Bezirk der IHK Offenbach am Main sorgt uns besonders, dass gerade kleinere Unternehmen wachsende Probleme bei der Stellenbesetzung haben. Und wir fürchten, dass sich das Problem in diesem Jahr weiter verschärfen wird“, so Clouth. Unternehmen möchten beruflich qualifizierte Nachwuchskräfte selbst ausbilden und boten oft die gleiche Anzahl an Ausbildungsplätzen an, wobei jedoch die Zahl der Bewerber auf einen Ausbildungsplatz, gegenüber dem Vorjahr, um rund 18 Prozent sank. Zu erwarten ist dass in Stadt und Kreis Offenbach 2020 ein Mangel von Rund 8000 Fachkräften bestehen wird und es deswegen gilt den Schülern die vielfältigen Möglichkeiten einer beruflichen Ausbildung in Betrieben zu vermitteln. Wichtig hier ist auch die Durchlässigkeit zwischen betrieblicher Ausbildung und den Hochschulen um eine attraktive Lösung für Schulabgänger zu schaffen.

Eine gute Gelegenheit hierfür ist die „gOFit“. Thomas Iser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenbach, sagte: „Die ,gOFfit‘ bietet Ausbildungsbetrieben hervorragende Möglichkeiten, für sich selbst und die Attraktivität einer Berufsausbildung zu werben. Da die Zeiten vorbei sind, in denen Unternehmen aus einem Pool von Bewerbern auswählen können, möchte ich ausdrücklich appellieren, insbesondere den Jugendlichen eine Chance zu geben, die vielleicht erst beim zweiten Hinsehen für eine Ausbildung geeignet zu sein scheinen. Junge Menschen entwickeln sich – und bei vielen von ihnen setzt der Schritt weg von der Schule hinein ins Berufsleben ungeahnte Potentiale frei. Die Agentur für Arbeit unterstützt schon seit Jahren auf unterschiedlichen Ebenen die Bestrebungen, Jugendlichen, Eltern und Schulen die Vorteile einer dualen Ausbildung klarer zu machen. Nicht zuletzt bieten wir auch ein vielfältiges Portfolio an finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten für Betriebe und Auszubildende.“

Die „gOFfit 2015“ wird gemeinsam von der IHK Offenbach am Main, der Handwerksammer Frankfurt-Rhein-Main und der Agentur für Arbeit Offenbach veranstaltet.

Quelle: IHK-Offenbach

Zurück