Das Leben als Azubi bei MES Logistik

„Ich habe mich schon immer für die Einlagerung und Zwischenkommissionierung von Waren interessiert. Mir macht das Spaß“ – vor allem aus diesem Grund absolviert Herr Wehmer bereits seit September 2016 seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei MES Logistik.

Als Azubi hat man einiges zu tun: Vorarbeiten für die Fertigungsproduktion, Kommissionierung, Wareneingang und Warenausgang. Alle Aufgabenbereichen sind für einen reibungslosen Arbeitsablauf unerlässlich. Und genau das hat Herrn Wehmer gereizt, als er MES Logistik auf einer Berufsmesse in Aschaffenburg zum ersten Mal getroffen hat.

In der Ausbildung selbst müssen die Auszubildenden zwei Tage die Woche in die Schule, den Rest der Zeit sind sie im Betrieb tätig. Die Aufgaben, die Herrn Wehmer bisher zugeteilt sind, motivieren ihn in Zukunft mehr Verantwortung zu übernehmen: „Ich freue mich zukünftig auf größere Aufgaben. Im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr kommt da noch einiges auf uns zu“. 

Auch nach der dreijährigen Ausbildung würde er sich freuen im Betrieb bleiben zu können, gerade des Betriebsklimas wegen: „Die Mitarbeiter und Ausbilder sind sehr nett und hilfsbereit und noch dazu ziemlich locker“. 

Auch in Zukunft sucht MES Logistik junge, motivierte Mitarbeiter wie Herrn Wehmer, die das Unternehmen in eine starke Zukunft führen.

Zurück