Das Leben als MES Logistik Azubi: Bewerbungsprozess und Ablauf

Das Unternehmen MES Logistische Dienstleistungen GmbH ist immer auf der Suche nach motivierten Auszubildenden, die tatkräftig im Tagesgeschäft mitarbeiten. Als junger Mensch fragt man sich natürlich zu Beginn: „Was kommt auf mich zu, wenn ich mich bewerbe?“ Um diese und ähnliche Fragen kümmert sich unter anderem Herr Schmitt. Er ist Teil des  Ausbildungsleiterteams von MES Logistik, das sich um die Azubis des Unternehmens kümmert.

Herr Schmitt (stellv. für das Ausbildungsleiterteam), was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Azubi mitbringen sollte?

„Für uns ist vor allem die persönliche Einstellung des Bewerbers wichtig. Wir profitieren besonders von jungen Menschen, die sich motiviert und interessiert auf neuen Aufgaben stürzen. Neben der richtigen Einstellung  legen wir natürlich Wert auf Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Die richtige Teamfähigkeit rundet das Profil unseres Wunsch-Azubis ab.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

„Zuallererst freuen wir uns natürlich über eine aussagekräftige Bewerbung - Hat diese uns erst einmal überzeugt, lädt das Ausbildungsleiterteam den Bewerber zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein. Überzeugt der Bewerber auch hier folgt ein einwöchiges Praktikum, in dem der Bewerber typische Aufgabenbereiche wie beispielsweise den Wareneingang und -ausgang oder die Kommissionierung kennenlernt. Hierbei profitiert nicht nur das Ausbildungsleiterteam, auch der potentielle Azubi kann sich in dieser Zeit ein Bild von dem Unternehmen und dem Ausbildungsberuf  machen. Erkennen wir nach Abschluss des Praktikums das nötige Potenzial, erhält der Bewerber unsere Zusage und hat die Möglichkeit Teil unseres Azubi-Teams zu werden.“

Welche Ausbildungsberufe bieten Sie an?

„Neben der dreijährigen Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bieten wir die zweijährige Ausbildung zum Fachlageristen an. Der Unterschied beider Berufe liegt im dritten Ausbildungsjahr der Fachkraft für Lagerlogistik, in dem neben den praxisorientierten Inhalten der Lagerlogistik ebenfalls kaufmännische Schwerpunkte näher gebracht werden. 

Was erwartet die zukünftigen Azubis in der Ausbildung?

„Unsere Azubis arbeiten aktiv im Tagesgeschäft mit und sind gleich zu Beginn ein fester Bestandteil unseres Teams. Egal ob Vorarbeiten für die Fertigungsproduktion, Kommissionierung, Wareneingang und Warenausgang – die Azubis werden in allen Bereichen eingesetzt um möglichst viel zu lernen. Eineinhalb Tage in der Woche verbringen sie in der Berufsschule II in Aschaffenburg, dort Gelerntes können unsere Azubis im betriebsinternen Unterricht weiter festigen. Dieser findet einmal wöchentlich an unserem Standort in Aschaffenburg/Nilkheim statt. Durch die Verbindung der Praxis mit der Theorie bieten wir somit eine abwechslungsreiche und interessante Ausbildung.

Wie hoch sind die Übernahmechancen? 

„Als Logistikunternehmen sind wir natürlich sehr daran interessiert Fachkräfte auszubilden, die uns auch weiterhin im Unternehmen unterstützen können. Junge Menschen, die ihre Ausbildung bei uns absolviert haben, sind für uns besonders wertvoll - Sie kennen die Umgebung, die verschiedenen Arbeitsabläufe und ihre Kollegen genau und sind bestens auf das Arbeitsleben vorbereitet. Wer sonst wäre qualifizierter als unsere eigenen Azubis?“

Zurück